Aktuelles / Neuigkeiten

28. August 2020
BSZ Vogtland hält am europäischen Gedanken fest



Auch wenn Covid 19 gegenwärtig unser Leben stark beeinflusst, macht sich das Berufliche Schulzentrum Vogtland weiterhin für einen europäischen Austausch stark. Auch künftig will das BSZ Vogtland das Förderprogramm der Europäischen Union Erasmus+ nutzen und von den Erfahrungen anderer Europäer lernen. Die Berufsausbildung soll damit gleichzeitig attraktiver gestaltet werden. Darüber hinaus sieht das Erasmus-Team den Austausch von Erfahrungen auch als persönliche Motivation.

Noch vor der Ausbreitung des Corona-Virus nahm die Schulverwaltungsassistentin Nadine Höfer an einem Seminar auf Madeira teil. Dieser Kurs wurde aus Mitteln des Erasmus+-Programms der EU finanziert. Schwerpunkt des Fortbildungskurses waren grundlegende Kenntnisse über das Projektmanagement für interkulturelle Austauschprojekte in Europa. Neben der Entwicklung von Projektideen lernten die Teilnehmer auch landestypische Speisen und Sehenswürdigkeiten von der Urlaubsinsel kennen. An dem Kurs wirkten Teilnehmer aus den Ländern Litauen, Polen, Bulgarien, Ungarn, Slowenien und Österreich mit.

„Der Austausch mit Lehrerinnen und Lehrern aus anderen Ländern Europas gibt Anreize für neue Ideen und erweitert den eigenen Horizont. Für mich war der Austausch mit Kollegen, die bereits zahlreiche Projekte umsetzen, besonders wichtig. Ich bin sehr dankbar dafür, dass mir das Erasmus+-Team und die Schulleitung diese Fortbildung ermöglicht haben.“, sagt Nadine Höfer. Frau Höfer wird nun die erworbenen Kenntnisse in die weitere Umsetzung des Erasmus+-Programms am BSZ Vogtland einbringen, um Azubis und Lehrkräften auch die Möglichkeit eines Auslandsaufenthaltes zu bieten.

Weitere Fortbildungen sind geplant, werden aber erst umgesetzt, wenn es die Umstände zur Corona-Pandemie zulassen. Um den 10-Stufen-Plan des BSZ zum Erasmus+-Projekt weiter zu realisieren, steht für 10 Kollegen/-innen des BSZ Vogtland eine Reise für eine Woche in ein skandinavisches Land oder ein Land im Baltikum bevor. Die Kolleginnen und Kollegen aus den verschiedenen Schulteilen des BSZ Vogtland wollen sich dabei Kenntnisse zum Thema „Digitalisierung“ aneignen. Hierbei wird der Schwerpunkt auf die Entwicklung von verschiedenen Abläufen im Zusammenhang mit der Methodik und Didaktik im Unterricht gesetzt. Diese Reise wird in den Ferien stattfinden, damit kein Unterricht für die Auszubildenden entfällt.

Foto: Teilnehmer des Fortbildungskurses zum Thema Projektmanagement bei der Präsentation der Ergebnisse Anfang März 2020, zweite von rechts Nadine Höfer (BSZ)


Zurück zur Übersicht